December 2007

Saint Girl

Her silver earrings shimmer in the million colours
of the sunlight breaking in through the picture window
while she walks past, countless bags in her hands,
looking far away into a different world.

A little boy plays with an old snow globe and asks his dad
how Santa can be locked in a tiny thing made of glass,
while she walks past, a strand of hair over her right eye,
looking far away into another future.

A man and a woman wearing a golden ring
enter a shop without holding each others hands,
while she walks past, sparkling of hope,
looking far away to a place I’ll never see.

Her silver earrings shimmered in a million colours
before they all faded under ash-grey snow,
while she walked past without ever looking back,
blind to everything that was now and here.

Zitater

Are you called Steve? No? You look like you’re called Steve. // Wéi ee Meedchen war dat scho méi? Waart. Uff, ajo. Gudd, dass ech et gebloggt hunn. // I really need to get laid tonight. // All Bezéiung geet emol op een Enn, entweder well se sech streiden oder well opeemol urplötzlech een stiirwt. // The lecturer’s eight minutes late. Should we leave? After ten minutes we go. Who wants to go? // If we get the flu, it’s serious. We call it man flu. // Who’s gonna read a poem out aloud? Anyone have a friend who needs embarrassing? // Last time you came over we randomly ended up making sausages. Now we’re shooting at melons with a shotgun. Next time we’ll probably play around with a bazooka. // Oooh, look! A Christmas tree! // E bessen Patriarchie muss sinn! // I told you it were a good book; listen to your Auntie Alice.

Diktator Putin

Een intressanten Interview an der FAZ:

Bis zu dem Zeitpunkt, als Putin Präsident wurde, gab es in der Russischen Föderation sechs Fernsehsender, vier staatliche und zwei private. Heute sind es sechs Staatssender. Das ist die Statistik. Und in den letzten acht Jahren sind bei all den Gesetzen, die die Massenmedien berühren, 43 Zusätze eingeführt worden. (…) alle 43 Änderungen waren repressiv. Des Weiteren: In der Regierungszeit Putins wurden 13 Journalisten ermordet. Es kam fast nie zu einer Gerichtsverhandlung, kein Fall ist schließlich aufgedeckt worden.

Also bleibe ich still.

Dein schwarzes, leicht gewelltes Haar und deine schimmernden braunen Augen, sie sehen aus wie die Wahrheit. Du setzt dich auf die Reling und forderst mich auf, mich neben dich zu setzen. Ich lächele bloß und bleibe stehen, ein paar Schritte entfernt. Mein Verstand weiss es seit einigen Tagen. Mein Herz hat es noch nicht ganz verstanden — ich weiss nicht ob es nicht kann oder nicht will. Was ist die Wahrheit?

Ein Freund zerbricht den Moment und wir tauschen Förmlichkeiten aus bevor er uns wieder alleine in dieser Menschenmasse lässt. Ich liebe dich, schreie ich in Gedanken und verspüre eine mir bis dahin unbekannte Art des Glücks. Aber ich weiss nicht welche Liebe es ist. Ich möchte dich in meinen Armen halten, dir die Welt schenken, alle Sorgen nehmen — damals, jetzt, immer. Ich möchte dich küssen, jetzt und morgen, nicht übermorgen. Ist das die Wahrheit?

Ich möchte dich in meinen Armen halten, dich vor der Welt beschützen. Für immer. Das ist die Wahrheit. Vielleicht nur ein Teil davon.

Du bist wunderschön, aber ich bleibe einige Schritte entfernt stehen. Was würdest du sagen wenn ich dich einfach so umarmen würde und dir sagen was du mir bedeutest?

Ich liebe dich, schreie ich jeden Tag in Gedanken und flüstere es in Träumen. Doch ich weiss nicht welche Liebe es ist. Wie könnte ich dir die drei Worte sagen, wenn ich ihre Bedeutung nicht kenne?